Als Michael Berger (Foto) beim mittelständigen Technologieunternehmen GIRTEC AG in Nänikon die Teamleiterfunktion übernehmen konnte, hat er sich für eine Weiterbildung zum Teamleiter entschieden. Mit welchen Herausforderungen er sich in seiner Rolle als Teamleader konfrontiert sieht, welchen Nutzen ihm der Teamleiter-Lehrgang in der täglichen Arbeit gebracht hat und was die Gauss’sche Verteilung damit zu tun hat, verrät er im Interview mit der CoSB AG.

Sind Sie selbst auch an einem Zertifikat-Lehrgang Teamleiter bei der CoSB AG interessiert? Hier erfahren Sie mehr.

Herr Berger, mit welchen Herausforderungen sind Sie konfrontiert als Teamleiter?

Ich bin in einer Drehscheibenfunktion zwischen Vorgesetzten und Mitarbeiter und unter anderem zuständig für den Informationsaustausch zwischen diesen Parteien. Dabei muss ich gut abwägen können, welche Infos vertraulich sind und was ich an wen weiterdelegieren darf, beziehungsweise muss. Auch die Führungsaufgabe an sich ist natürlich ein Hauptbestandteil meiner spannenden Arbeit.

Mir ist es wichtig, dass ich ein Umfeld schaffe, bei dem sich ein Mitarbeiter wohl fühlt, ernst genommen wird und Wertschätzung erfährt. Wo er unterstützt wird und gemäss seinem Können gefördert wird, so dass sich jeder weiterentwickeln kann.  Dabei hilft mir die Fähigkeit, auf Personen einzugehen, Stärken und Schwächen zu erkennen und sie entsprechend einzusetzen.

Was ist aus Ihrer Sicht eine Schlüsselkompetenz für die Anforderung als Teamleiter?

Gute Menschenkenntnisse, Kommunikationsfähigkeiten, ausgeprägte Führungsqualitäten, flexibel. Als Teamleiter muss man mit seinen Kompetenzen ein Umfeld schaffen können, bei dem die Mitarbeiter optimal performen können.

Welchen Nutzen hat Ihnen eine CoSB-Weiterbildung zum Teamleiter gebracht?

  • Spannende Sichtweisen, wie unterschiedlich man als Teamleiter agieren kann
  • Grundlagenwissen und Hilfsmittel kennenlernen
  • Offene Gespräche untereinander, viele Praxisbeispiele und deren Lösungswege
  • Vollumfassende Arbeitsansätze
  • Wissen und Erkennen von Persönlichkeitstypen, auch bei sich selbst und dem
  • Mitarbeiter
  • Persönlicher Auftritt, der in der Gruppe vertrauensvoll und ehrlich geübt werden
  • Vollumfassende Weiterbildung mit allen relevanten Themen, bei denen man als Teamleiter in Kontakt kommt

Im Teamleiterkurs wurde Ihnen ein umfassendes Wissen vermittelt. Welcher Input war besonders wertvoll und konnte schon erfolgreich ins Team eingebracht werden?

Die Gauss’sche Verteilung konnte ich schon erfolgreich anwenden. Es ist ein wertvolles Diagramm zur Darstellung von Low- und Top-Performer, welches als Entscheidungsgrundlage in anspruchsvollen Führungsfragen dient. Auch nutze ich viel Gelerntes aus dem Bereich Selbst-Empowerment und Selbstregulation – bei mir selbst wie auch bei den Mitarbeitenden – sowie die Methoden zur Persönlichkeitseinschätzung.

Inwiefern hat sich Ihr Umgang im Team durch die Weiterbildung verändert?

  • Ich kann Mitarbeiter besser deuten und einschätzen und dadurch besser auf die Menschen eingehen
  • Bessere Kommunikationsfähigkeiten und dadurch mehr Klarheit und besseres Führen im Team
  • Ich kann nun typgerecht performen lassen, was zu mehr Motivation führt
  • Mein Wissensstand und meine Handhabung haben sich enorm verbessert, was sich unmittelbar auf meinen Führungsstil auswirkt und somit auch auf das Team

Warum können Sie den Kurs weiterempfehlen?

  • Sehr gute, erfahrene Dozenten mit grossem Fachwissen, die auch den Gruppenzusammenhalt professionell gestärkt haben
  • Praxisorientierung mit offenem Austausch und anschliessenden Lösungsansätzen
  • Erhalt von nützlichen Werkzeugen und Unterlagen
  • Sehr gutes Lernklima mit grossem Vertrauen in einem angenehmen Umfeld

 

Über den Autor

Susi Läderach
Vor dem Assistenz-Job bei der CoSB AG war Susi Läderach in jungen Jahren mehrere Jahre in der Verlagsbranche im Werbebereich tätig, unter anderem als PM bei Ringier. Als Mutter zweier Teenager ist Sie sich Flexibilität und Alltagsherausforderungen gewohnt und kann das ausgezeichnet mit in den Job nehmen, wo Sie im Back Office immer da ist, wo Unterstützung gebraucht wird. Privat ist Ihre Leidenschaft seit Jahren die gewaltfreie, lösungsfokussierte Kommunikation. Dabei liegt Ihr die Authentizität und Würde der Menschen am Herzen.

Kategorien

Newsletter anmelden

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um die neuesten Nachrichten und Artikel direkt in Ihrem Posteingang zu erhalten.

    Verwandte Beiträge

    Wenn Sie diesen Artikel gerne gelesen haben, lesen Sie bitte unsere anderen unten:

    Zurück zum Blog